• RAENG120 Bild 1
  • RAENG120 Bild 2
  • RAENG120 Bild 3
  • RAENG120 Bild 4
  • RAENG120 Bild 5
  • RAENG120 Bild 6
  • RAENG120 Bild 7
  • RAENG120 Bild 8
  • RAENG120 Bild 9
  • RAENG120 Bild 10
RAENG120 Thumbnail 1 RAENG120 Thumbnail 2 RAENG120 Thumbnail 3 RAENG120 Thumbnail 4 RAENG120 Thumbnail 5 RAENG120 Thumbnail 6 RAENG120 Thumbnail 7 RAENG120 Thumbnail 8 RAENG120 Thumbnail 9 RAENG120 Thumbnail 10

Radreise (individuell)

England

Buchungscode RAENG120


Yorkshire Dales Cycleway (8 Tage)



zurück

Radreise (individuell)

England

Buchungscode RAENG120


Yorkshire Dales Cycleway (8 Tage)

Die grüne Hügellandschaft der Yorkshire Dales mit dem gleichnamigen Nationalpark ist ein wunderbares Gelände für Radfahrer. Die Region, die vielen Fernsehzuschauern durch die Kultserie „Der Doktor und das liebe Vieh“ bekannt ist, bietet abwechslungsreiche Strecken mit nicht zu steilen Anstiegen, zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und dazu noch jede Menge Kultur am Wegesrand.

1. Tag: Anreise nach Skipton oder Ilkley

Individuelle Anreise nach Skipton oder Ilkley. Hier haben Sie Zeit, die Ortschaft zu erkunden und in einem der gemütlichen Tea Rooms einen Cream Tea (Tee und Scones) zu genießen.
Übernachtung in Skipton oder Ilkley

2. Tag: Über Wharfedale nach Malham (32 km)

Nach dem ausgiebigen Frühstück werden Sie zunächst von einem Mitarbeiter begrüßt, der Ihnen die Tour detailliert erklärt, Fragen beantwortet und Ihnen das entsprechende Kartenmaterial zur Verfügung stellt. Danach können Sie sich in Ruhe mit Ihrem Mietfahrrad vertraut machen. Die erste Etappe führt heute in Richtung Norden durch das Wharfedale. Die Ruine von Barden Tower, eine ehemalige Hunting Lodge aus dem 15. Jh., liegt auf dem Weg und ist einen Besuch wert. Weiter geht es durch die hügelige Landschaft nach Malham. Unterwegs gibt es viele kleine Cafés und Pubs zum Einkehren. In Malham angekommen, lohnt der Besuch und der Aufstieg zum Malham Cove. Diese natürliche Kalksteinformation besteht aus einer zerklüfteteten Kalksteinoberfläche, die an ihrer Südseite senkrecht in Form eines Amphitheaters in das unterhalb gelegene Tal abfällt. Die Wand ist 80 m hoch und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Yorkshire Dales. Ganz in der Nähe befindet sich Gordale Scar, eine faszinierende Kalksteinschlucht mit zwei Wasserfällen.
Übernachtung in Malham

3. Tag: Von Malham nach Ingelton (38 km)

Heute geht es zunächst etwas bergan in das Malham Moor, eine dünn besiedelte Region, die geprägt ist von offenem Moorland und von Heideflächen. Verstreut über das Moor finden sich einzelne Bauernhöfe und Häuser sowie ein einsamer, fast verwunschen wirkender See, der Malham Tarn. Die dramatische Landschaft war übrigens Drehort in einem der Harry-Potter-Filme, dem einen oder anderen könnte sie also durchaus bekannt vorkommen. Nun geht es zunächst hinab ins historische Marktstädtchen Settle, wo Sie Gelegenheit haben, eine wohlverdiente Stärkung zu sich zu nehmen. Nördlich von Settle befindet sich am Flüsschen Ribble ein kleiner Wasserfall, Stainforth Force genannt. Tagesziel ist das uralte Dorf Ingleton, das für seine großen Kalksteinhöhlen bekannt ist.
Übernachtung in Ingleton

4. Tag: Von Ingleton nach Hawes (38 km)

Auf dem heutigen Abschnitt ändert sich die Landschaft dramatisch. Zunächst führt die Fahrt noch durch raue, fast unwirtliche Moorlandschaft, vorbei an den White Scar Caves – riesigen, begehbaren Kalksteinhöhlen – und dem Ribbledale Viaduct, einem Meisterwerk viktorianischer Brückenbaukunst. Danach geht es in einer langen Abfahrt hinab das grüne und liebliche Wensleydale, eines der bekanntesten Täler der Region. Berühmt ist es auch für den Wensleydale-Käse, der vor allem Freunden der Knetfiguren Wallace und Gromit ein Begriff sein dürfte. Die Molkerei Wensleydale Creamery, am Rande des heutigen Tagesziels Hawes, ist übrigens zu besichtigen. Im kleinen Städtchen Hawes lohnt ein Besuch des Dales Countryside Museum, das im früheren Bahnhof des Örtchens untergebracht ist. Teil der Ausstellung sind u.a. Dampflok und Wagen der ehemaligen Wensleydale Railway.
Übernachtung in Hawes

5. Tag: Hawes nach Reeth (31 km)

Die Tour des 5. Tages könnte man wohl am besten mit dem Begriff Tälerhüpfen bezeichnen, geht es doch vom Wensleydale in das, in den nördlichen Dales gelegene, Swaledale. Dabei bewegen Sie sich sozusagen auf radsportlich historischem Terrain, denn 2014 führte ein Abschnitt der Tour de France hier entlang. Am Übergang vom Wensleydale ins Swaledale gibt es eine signifikante Steigung, wo der Ausblick vom Scheitelpunkt aus für die Anstrengung aber mehr als entschädigt. Abgesehen davon geht die Fahrt gemütlich durch den Talgrund.

Auf dem Weg befindet sich das Städtchen Askrigg, ein Drehort für die beliebte Filmserie der Doktor und das liebe Vieh. Im Swaledale rollen Sie entlang des Flusses Swale durch eine ganze Reihe entzückender Bilderbuchdörfer, wo Pubs und Cafés zur Rast einladen. Tagesziel ist das Dorf Reeth, mit seinem großen Dorfanger. Dort befindet sich auch das kleine Swaledale Museum.
Übernachtung in Reeth

6. Tag: Von Reeth nach Kettlewell oder Grassington (37 km)

Der heutige Abschnitt ist wahrscheinlich der landschaftliche Höhepunkt der gesamten Tour. Nicht weniger als vier Täler und zwei Moore stehen auf dem Programm, was die Fahrt ungeheuer abwechslungsreich macht. Gleich am Anfang muss man etwas kräftiger in die Pedale treten, steht doch der Anstieg zum Grinton Moor an. Oben angekommen rollt es sich aber sehr entspannt durch eine karge und wilde Moorlandschaft. Castle Bolton, Drehort zahlreicher bekannter Filme lohnt einen Aufenthalt. Die kleine Burg stammt aus dem 14. Jh. und ist seitdem in Familienbesitz. Auch der dreistufige Wasserfall bei Aysgarth ist einen kurzen Zwischenhalt wert. Der letze Teil der Strecke führt durch das wunderschöne Coverdale, ein wirklich verstecktes Juwel, das die beiden Täler Wensleydale und Wharfedale verbindet. Zentrum ist das Dorf Carlton-in-Coverdale, dessen Pub The Forrester’s Arms von der Gemeinde betrieben wird. Grassington, ein wunderschönes Marktstädtchen, um dessen mit kopfsteingepflasterten Hauptplatz sich Pubs, Cafés, Läden, Museen und Unterkünfte gruppieren oder das nahe Dorf Kettlewell sind Ziel der Etappe.
Übernachtung in Kettlewell oder Grassington

7. Tag: Von Kettlewell oder Grassington nach Skipton (31 km)

Nachdem es gestern doch etwas hügeliger und steiler war, steht heute entspanntes Ausrollen auf dem Programm. Wer gestern keine Zeit hatte, kann sich am Vormittag noch einmal in Grassington umschauen, bevor es durch das Wharfedale wieder zurück Richtung Skipton geht. Die hübschen kleinen Dörfer am Flüsschen Wharfe, dem die Straße folgt, sind ausgesprochen sehenswert und es bietet sich an, in einem von ihnen eine kurze Rast einzulegen. Etwa in Burnsall oder in Kilnsey, das von einem spektakulären, 50 m hohen Kalksteinkliff überragt wird. Höhepunkt der heutigen Etappe ist zweifellos Bolton Abbey, gegen Ende der Strecke. Die malerische Klosterruine aus dem 12. Jh. wurde schon von einigen Malern verewigt, unter anderem von William Turner.
Übernachtung in Skipton.

8. Tag: Abreise

Wenn Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten, können Sie vor Ihrer Rückreise noch Skipton Castle einen Besuch abstatten. Die eindrucksvolle Burg ist seit dem Jahr 1310 im Besitz der Familie Clifford.

Schwierigkeitsgrad

Die Tour ist mit durchschnittlicher Kondition und Sportlichkeit zu bewältigen. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel.
Änderungen der Unterkünfte vorbehalten.

Eingeschlossene Leistungen

7 Übernachtungen inkl. Frühstück in 3*-Hotels im DZ/DU/WC
Gepäcktransfer zwischen den Unterkünften
Umfangreiches Karten- und Informationsmaterial (in Engl.)
Notfall-Service

Nicht eingeschlossene Leistungen

An-/ Abreise
Leihfahrrad
Trinkgelder
Flughafentransfer

Preise

€    989 pro Person im Doppelzimmer
€ 1.260 pro Person im Einzelzimmer (nur als weiteres Zimmer buchbar)

Preise für Mietfahrräder

Hybrid Fahrrad: € 219 pro Woche
Rennrad: € 245 pro Woche
E-Bike: € 360 pro Woche

Termine

täglich ab 01.03. - 31.10.2020

Diese Reise wird von einem unserer Kooperationspartner durchgeführt.

zurück Drucken Zum Merkzettel hinzufügen