• RAIRL530 Bild 1
  • RAIRL530 Bild 2
  • RAIRL530 Bild 3
  • RAIRL530 Bild 4
  • RAIRL530 Bild 5
  • RAIRL530 Bild 6
  • RAIRL530 Bild 7
  • RAIRL530 Bild 8
  • RAIRL530 Bild 9
  • RAIRL530 Bild 10
RAIRL530 Thumbnail 1 RAIRL530 Thumbnail 2 RAIRL530 Thumbnail 3 RAIRL530 Thumbnail 4 RAIRL530 Thumbnail 5 RAIRL530 Thumbnail 6 RAIRL530 Thumbnail 7 RAIRL530 Thumbnail 8 RAIRL530 Thumbnail 9 RAIRL530 Thumbnail 10

Radreise (individuell)

Irland

Buchungscode RAIRL530


Die Beara-Halbinsel (8 Tage)



zurück

Radreise (individuell)

Irland

Buchungscode RAIRL530


Die Beara-Halbinsel (8 Tage)

Wenn man das ländliche Irland von seiner besten Seite sehen möchte, dann ist eine Tour auf der Beara-Halbinsel eine gute Wahl. Es ist ist eine Region, die reich an Geschichte ist und über eine Vielzahl imposanter frühzeitlicher Denkmäler verfügt. Die vorgelagerten Inseln verleihen der Küste, die mit zahlreichen Burgen, Festungen und Wachtürmen übersät ist, einen weiteren Reiz.

1. Tag Anreise

Ankunft in Bantry und Einchecken in Ihrem ersten Bed & Breakfast, wo Ihr Informationspaket mit Routenvorschlägen und Karten auf Sie wartet. Danach holen Sie Ihr Fahrrad ab und wenn es die Zeit erlaubt, können Sie eine kurze Tour durch die Stadt unternehmen, um ein "Gefühl" für die Umgebung zu bekommen.
Übernachtung in Bantry

2. Tag: Sheep's Head

Es geht aus Bantry heraus und auf die Halbinsel Sheep's Head. Dort folgen Sie dem spektakulären "Goat's Path" an der Nordküste bis Kilcrohane, dem letzten Dorf auf dieser wilden und rauen Halbinsel. Von dort geht es entlang der Südküste ins Dörfchen Durrus und von dort zurück nach Bantry. Durrus ist die Heimat des Durrus Cheese, ein ausgesprochen schmackhafter, halbfester Käse, der sich ausgezeichnet bei einem Picknick am Wegesrand mit einem Stückchen Brot genießen lässt. (52 km)
Übernachtung in Bantry

3. Tag: Auf nach Norden

Nachdem Sie Bantry hinter sich gelassen haben, führt Sie die heutige Tour zunächst einmal Richtung Norden. Ziel ist das Dorf Gougane Barra, am gleichnamigen See. Die kleine, auf einer Halbinsel im See gelegene St Finbar‘s Oratory aus der 2. Hälfte des 19. Jh. ist ein beliebtes Fotomotiv. Es geht nun zurück an die Küste der Bantry Bay in das malerische Dorf Glengarriff. An einer geschützten Bucht gelegen und umgeben von hohen Bergen, bietet der Ort einige Sehenswürdigkeiten. (56 km)
Übernachtung in Glengarriff

4. Tag: Über den Caha Pass

Von Glengarriff aus geht es in Richtung des 332 m hohen Caha Pass. Die Caha Mountains bilden die Grenze zwischen den Grafschaften Cork und Kerry und von der herrliche Straße durch die Berge aus, hat man einen wunderbaren Blick auf den Ring of Kerry. Vom Pass aus erfolgt die Abfahrt an das Nordufer der Beara-Halbinsel und und Weiterfahrt zum Tagesziel in Lauragh. Falls Zeit genug ist, lohnt ein Besuch des 40 Hektar großen Derreen Garden, der sich auf einer Landzunge in der Bucht von Kilmakilloge befindet. (45 km)
Übernachtung in Lauragh

5. Tag: Entlang der Nordküste

Heute geht es weiter an der Nordküste der Beara-Halbinsel entlang. Zunächst führt der Weg in das malerische Dorf Eyeries, das für seine bunten Häuser bekannt ist. Das Dorf war schon Drehort für Kino- und Fernsehfilme. Von dort geht es weiter nach Allihies - einst Heimat einer florierenden Kupferbergbauindustrie. Von der Bronzezeit bis ins späte 19. Jh. wurde dort Kupfer abgebaut und Daphne du Maurier hat dieser Geschichte in ihrem Roman Hungry Hill ein literarisches Denkmal gesetzt. (44 km)
Übernachtung in Allihies

6. Tag: Seilbahn fahren

Sie haben die Qual der Wahl, aber unsere Empfehlung führt Sie weiter nach Westen, zum Dursey Sound, einer Meerenge zwischen der Beara-Halbinsel und Dursey Island. Wenn Ihnen der Sinn nach einem Besuch der kleinen Insel steht, lohnt es sich, mit Irlands einziger Seilbahn hinüber zu fahren. Die 1969 eröffnete Seilbahn ist das ganze Jahr über in Betrieb. Zurück auf dem Festland geht es Richtung Osten, wo Castletownbere das heutige Tagesziel ist. Die kleine Stadt ist ein wichtiger regionaler Fischereihafen und war bis in das 19. Jh. ein beliebter Hafen für Schmuggler. (38 km)
Übernachtung in Castletownbere

7. Tag: Bere Island

Heute haben Sie die Möglichkeit, mit dem Fahrrad nach Bere Island überzusetzen, um diese wirklich sehenswerte Insel zu erkunden und Ihre heutige Kilometerleistung um 14 weitere nach oben zu schrauben. Die etwa zehn mal drei Kilometer lange Insel ist landschaftlich ausgesprochen reizvoll. Von Castletownbere aus radeln Sie dann nach Osten bis Adrigole. Falls Sie Lust und Zeit haben, bietet sich Ihnen hier die Möglichkeit, etwas Kajak zu fahren. Die Fahrt führt danach weiter Richtung Osten und endet in Glengarriff. (38 km)
Übernachtung in Glengarriff

8. Tag: Abreise

Nach einem letzten Frühstück geben Sie Ihr Fahrrad ab und machen sich auf die Heimreise.

Die Teilnehmer sollten über ein gutes Fitnessniveau verfügen und nach Möglichkeit schon Erfahrungen mit Radtouren gemacht haben.

Eingeschlossene Leistungen

7 Übernachtungen inkl. Frühstück in B&B und Pensionen im DZ i.d.R. mit DU/WC
1 Leihfahrrad für die Woche (21-Gang-Trekkingrad)
Navigations-App
Gepäcktransfer zwischen den Unterkünften
24h Notfall-Service

Nicht eingeschlossene Leistungen

An-/ Abreise
Mittagessen
Trinkgelder
Flughafentransfer

Preise

€    875 pro Person im Doppel- oder Zweibettzimmer
€ 1.125 pro Person im Einzelzimmer (zusätzliche Reisende)
€ 1.425 pro Person im Einzelzimmer (Alleinreisende)

Gegen Aufpreis sind auch Elektrofahrräder und Rennräder verfügbar.

Termine

täglich ab 01.04. - 31.10.2021

Diese Reise wird von einem unserer Kooperationspartner durchgeführt.

zurück Drucken Zum Merkzettel hinzufügen