• ARIRL150 Bild 1
  • ARIRL150 Bild 2
  • ARIRL150 Bild 3
  • ARIRL150 Bild 4
  • ARIRL150 Bild 5
  • ARIRL150 Bild 6
  • ARIRL150 Bild 7
  • ARIRL150 Bild 8
ARIRL150 Thumbnail 1 ARIRL150 Thumbnail 2 ARIRL150 Thumbnail 3 ARIRL150 Thumbnail 4 ARIRL150 Thumbnail 5 ARIRL150 Thumbnail 6 ARIRL150 Thumbnail 7 ARIRL150 Thumbnail 8

Autorundreise

Irland

Buchungscode ARIRL150


Irland für Gourmets (9 Tage)


Kundenbewertung: 1,4


zurück

Autorundreise

Irland

Buchungscode ARIRL150


Irland für Gourmets (9 Tage)

Entdecken Sie Irland einmal anders. Neben atemberaubender Landschaften, vielfältiger Historie und Gastfreundschaft ist die Insel ebenso ein Paradies für Feinschmecker. Food Festivals, Bauernmärkte und viele regionale Köstlichkeiten wollen entdeckt werden.

1. - 2. Tag: Dublin

Erleben Sie die kosmopolitische Stadt Dublin mit ihrer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie das Trinity College mit dem sagenumwobenen „Book of Kells“ oder stöbern Sie in den unzähligen Boutiquen und den traditionsreichen Kaufhäusern. Gönnen Sie Ihren müden Füßen eine Mittagsruhe und genießen Sie im beliebten „Bewleys Café“ in der Grafton Street einen vorzüglichen Lunch aus frischen und lokalen Produkten. Schlendern Sie durch den „St. Stephen’s Green“ oder machen Sie einen Ausflug zum „Guinness Storehouse“, wo Irlands beliebtestes Getränk – das schwarze Gold – gebraut wird. Viele Restaurants warten in den Abendstunden darauf, Ihren Gaumen zu verwöhnen. Garantiert gelingt das im „The Tea Rooms“ Restaurant im „Clarence Hotel“ mit seiner modernen und raffinierten irischen Küche.
Übernachtung in Dublin

3. Tag: Dublin - Cork (ca. 250 km)

Heute geht es nach Süden aufs Land durch den County Wicklow, dem Garten Irlands, vorbei an „Powerscourt Gardens“ und Glendalough und durch hügelige Heidelandschaft des Wicklow Nationalparks. Machen Sie einen Abstecher zum „Macreddin Market“, einem Bio-Markt mit einer enormen Auswahl an einheimischen Produkten. Im gleichen Ort befindet sich das „Strawberry Tree“, Irlands einziges zertifiziertes biologisches Restaurant. Weiter geht es nach Kilkenny, dessen kleine Straßen einen mittelalterlichen Charme ausstrahlen. Über die Ebene von Tipperary mit ihren grünen Wiesen erhebt sich der Rock of Cashel, die Akropolis Irlands.
Übernachtung in/bei Cork

4. Tag: Grafschaft Cork

Beginnen Sie den Tag mit einem Bummel durch die quirlige Universitätsstadt Cork. Nicht verpassen sollten Sie dabei „The English Market“, eine historische Markthalle, die bis unters Dach mit kulinarischen Köstlichkeiten gespickt ist. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die Kochschule von Darina Allen, einer bekannten TV-Köchin, der Sie bei ihren Kochdemonstrationen über die Schulter schauen können. Ebenso in Midleton sollten Sie unbedingt die berühmte „Jameson Distillery“ besuchen und sich über die Herstellung und Lagerung des „Wassers des Lebens“ informieren. Für den Abend sollten Sie sich Zeit für den Küstenort Kinsale mit seinem pittoresken Hafen nehmen. Kinsale ist besonders bei Feinschmeckern wegen seiner großen Zahl an gleichermaßen exklusiven wie exzellenten Restaurants beliebt. Einen schönen Blick auf den Innenhafen haben Sie vom „Man Friday“, einem beliebten Restaurant mit moderner irischer Küche. Eleganter speisen Sie im „Restaurant blu“.
Übernachtung in/bei Cork

5. Tag: Cork - Killarney (ca. 85 km)

Nach einem ausgiebigen irischen Frühstück führt Sie Ihr Weg entlang der Küste nach Killarney. Erleben Sie auf einer abwechslungsreichen Fahrt einen ständigen Wechsel zwischen idyllischen Fischerdörfern, lieblicher Weidelandschaft, üppig blühenden Gärten und karger, schroffer Felsküste. Stoppen Sie an einem der zahlreichen Bauernmärkte, auf dem regionale Produkte und Spezialitäten nach traditionellen Rezepten verkauft werden. Bevor Sie Ihr heutiges Ziel erreichen, sollten Sie den Killarney Nationalpark mit seinen herrlichen Wanderwegen, atemberaubenden Ausblicken und der vielfältigen Flora und Fauna besuchen. Das Abendessen können Sie in einem der zahlreichen Pubs in Killarney einnehmen. Neben bodenständiger, irischer Küche bietet ein Pubbesuch Unterhaltung, traditionelle Musik und allerlei Bekanntschaften.
Übernachtung in/bei Killarney

 

 

 

6. Tag: Grafschaft Kerry

Ein „must see“ ist die Rundfahrt über die Iveragh Halbinsel – auch als „Ring of Kerry“ bekannt. Sie führt durch karges Hügelland und bietet immer wieder fantastische Ausblicke, mal hinab aufs Meer, mal über ein weites Tal. Die Kombination aus Ozean, Inseln, hübschen Dörfern und uralten archäologischen Schätzen macht die Fahrt zu einem Entdeckungsabenteuer. Verpassen Sie keinesfalls die vielen erstklassigen Restaurants der Region, in denen lokale Spezialitäten wie Berglamm, Käse und vor allem Seafood angeboten werden. 
Übernachtung in/bei Killarney

7. Tag: Killarney - Galway (ca. 200 km)

Heute verlassen Sie die Südküste und fahren in Richtung Norden. An der Westküste erwarten Sie gewaltige Klippen, wilde Landschaften mit den typischen Steinmauern und idyllische Ortschaften. Ein besonderes Highlight sind die „Cliffs of Moher“ im County Clare, die sich bis zu 214 Meter hoch über dem Atlantik auftürmen. Die unberührten Küstengewässer des Atlantiks liefern frischen Fisch und Schalentiere, daher sollten Sie sich eine Kostprobe in der Region nicht entgehen lassen. Die Burren-Region, eine Kalksteinformation mit unverwechselbarer Flora und Fauna, ist für Naturliebhaber ein Muss. Hier können Sie ausgiebige Spaziergänge und Fahrradtouren unternehmen. Vorbeischauen lohnt sich im „Burren Smokehouse“, wo Sie alles über die Legende vom Lachs der Weisheit und wie Fisch geräuchert wird, erfahren. Weiter nördlich liegt die Stadt Galway, das kulturelle Zentrum der Region. Übernachtung in/bei Galway

8. Tag: Galway & Connemara Nationalpark

Den Tag sollten Sie mit einem kleinen Rundgang durch die Universitätsstadt beginnen. Regelmäßig finden hier Food Festivals statt, bei denen einheimische Farmer und Fischer ihre Produkte vorstellen. Besonders hervorzuheben ist das im September stattfindende „Galway International Oyster Festival“, bei dem sich in Wettbewerben, Banketten und Kostproben alles um die Auster dreht. Lohnenswert ist ein Abstecher in den Connemara Nationalpark, ein wildes Bergland mit Sümpfen und Mooren. Besuchen Sie „Kylemore Abbey“ mit dem herrlich restaurierten viktorianischen Garten. Anschließend wartet Clifden, das touristische Zentrum der Connemara-Region auf Sie. Am Abend fahren Sie zurück in Richtung Galway. Übernachtung in/bei Galway

9. Tag: Galway - Dublin (ca. 200 km)

Heute fahren Sie zurück nach Dublin. Unterwegs sollten Sie die frühchristliche Klosteranlage Clonmacnoise bei Athlone besichtigen. Mittags können Sie sich in der „Wineport Lodge“ in Glassan, direkt am Wasser gelegen, bei moderner irischer Küche stärken. Abreise oder Anschlussprogramm

Eingeschlossene Leistungen

8 Übernachtungen Übernachtungen inkl. Frühstück in Bed & Breakfast, Hotels oder Herrenhäusern/Schlosshotels
Reiseführer
Informationsmaterial
Kartenmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen

An-/ Abreise
Mietwagen
Eintrittsgelder

Kundenbewertung Note:
1,4
1: sehr gut6: ungenügend

Preise

€ 755,00 p. P. im DZ bei einem Mix aus B&B und Hotels
€ 803,00 p. P. im DZ bei Unterbringung in Hotels
€ 898,00 p. P. im DZ bei einem Mix aus B&Bs, Hotels und Schlosshotel bzw. Herrenhaus

Preise für Einzelzimmer auf Anfrage.

Reisezeitraum

01.01. -31.10.2017

zurück Drucken Zum Merkzettel hinzufügen