• BAENG120 Bild 1
  • BAENG120 Bild 2
  • BAENG120 Bild 3
  • BAENG120 Bild 4
  • BAENG120 Bild 5
  • BAENG120 Bild 6
  • BAENG120 Bild 7
  • BAENG120 Bild 8
  • BAENG120 Bild 9
  • BAENG120 Bild 10
BAENG120 Thumbnail 1 BAENG120 Thumbnail 2 BAENG120 Thumbnail 3 BAENG120 Thumbnail 4 BAENG120 Thumbnail 5 BAENG120 Thumbnail 6 BAENG120 Thumbnail 7 BAENG120 Thumbnail 8 BAENG120 Thumbnail 9 BAENG120 Thumbnail 10

Bahnreise (individuell)

England

Buchungscode BAENG120


Nordengland, rau und unverfälscht (8 Tage)



zurück

Bahnreise (individuell)

England

Buchungscode BAENG120


Nordengland, rau und unverfälscht (8 Tage)

Eine Reise durch die großen nordenglischen Kulturmetropolen, vom Mittelalter bis zum Geburtsort der Industriellen Revolution, vom Höhepunkt englischer Gotik bis zu den Architekturikonen des 21. Jahrhunderts.

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach London und Weiterfahrt nach York. Am Abend, wenn Sie sich in einem den zahlreichen ausgezeichneten Restaurants oder Pubs der Stadt gut gestärkt haben, können Sie an einem Original Ghost Walk durch die mittelalterlich Innenstadt teilnehmen.
Übernachtung in York

2. Tag: York

York gehört aufgrund der Vielzahl an historischen Gebäuden zweifellos zu den bedeutendsten touristischen Zielen Großbritanniens. An erster Stelle steht natürlich das 1472 fertig gestellte York Minster, die größte mittelalterlich Kathedrale in England. Der gigantische Kirchenbau mit seinen wunderbaren mittelalterlichen Glasfenstern zieht jährlich Hunderttausende von Besuchern an. Tolle Ausblicke bietet ein Spaziergang auf den alten Stadtmauern, den längsten und am besten erhaltenen des Landes. Das Gewirr der alten Gassen und Gässchen lädt zum Bummeln und Verweilen ein, vor allem die enge und gewundene Straße The Shambles mit ihren überhängenden Ober- und Dachgeschossen ist pures Mittelalter. Auf Wilhelm den Eroberer geht der Clifford's Tower zurück, der alte Bergfried des York Castle.
Übernachtung in York

3. Tag: York / Newcastle

Bevor es nach Newcastle weiter geht, sollte unbedingt ein Besuch des National Railway Museum, auf dem Programm stehen. Das direkt neben dem Bahnhof von York gelegene Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung von Lokomotiven sowie eine Reihe königlicher Salonwagen. Wie bei allen britischen Nationalmuseen ist auch hier der Eintritt frei. Weiter geht es in das am Ufern des Flusses Tyne gelegene Newcastle. Weltweit bekannt ist der Anblick der sieben Brücken, die die Städte Newcastle und das am anderen Seite des Flusses gelegene Gateshead verbinden. High Level Bridge, Swing Bridge und Tyne Bridge waren zu ihrer Zeit wegweisend für den Brückenbau und auch die Anfang des 21. Jh. errichtete Gateshead Millennium Bridge ist ein technisches Meisterwerk. Gleich am Abend können Sie feststellen, weshalb sich Newcastle zu einem der beliebtesten Kurzreiseziele des Landes entwickelt hat: das Nachtleben der Stadt ist einfach nur mitreißend und legendär.
Übernachtung in Newcastle

4. Tag: Newcastle

Das Herz von Newcastle ist das zwischen 1824 und 1841 errichtete Stadtviertel Grainger Town. Von den 450 Gebäuden des Viertels stehen 244 unter Denkmalschutz und die wunderbaren klassizistischen, georgianischen und viktorianischen Bauten sind ein Beweis für die einstige Bedeutung und den früheren Reichtum der Stadt. Vor allem die Grey Street mit dem Grey's Monument wurde oft als eine der schönsten Straßen Englands bezeichnet. Der normannische Bergfried der alten Burg sowie die mittelalterlich Kathedrale St Nicholas sind auch sehr sehenswert. Ein Muss ist der Besuch des Baltic, ein riesiges Zentrum für zeitgenössische Kunst, das in einem ehemaligen Getreidespeiche am Ufer der Flusses Tyne untergebracht ist. Falls gerade ein Spiel von Newcastle United stattfindet, wäre auch ein Besuch des Stadions St James' Park eine gute Alternative.
Übernachtung in Newcastle

5. Tag: Newcastle

Für heute bietet sich der Besuch eines UNESCO-Weltkulturerbes an. Der Hadrian's Wall war ein römisches Grenzbefestigungssystem, das sich von Küste zu Küste quer über die britische Insel erstreckte. Der Limes begann oder endete in Wallsend, am Mündungstrichter des Tyne, wo mit dem Fort Arbeia die beste Rekonstruktion eines römischen Forts in Großbritannien auf Besucher wartet. Noch näher am Zentrum Newcastles befindet sich Segedunum, wo man die Überreste eines römischen Kastells, eine Therme sowie ein Museum besuchen kann. Ein 34 m hoher Aussichtsturm mit Fahrstuhl vermittelt eine ausgezeichnete Übersicht über die Ausgrabungsarbeiten. Während Ihres Aufenthaltes in Newcastle sollten Sie nicht versäumen, in einem der vielen Pubs und Bars der Stadt ein Pint des berühmten Newcastle Brown Ale zu trinken.
Übernachtung in Newcastle

6. Tag: Liverpool / Manchester

Weiter geht es, je nach Gusto, in eine der beiden nordenglischen Kulturmetropolen. Liverpool, die alte Handelsstadt am River Mersey, besitzt wahrscheinlich die höchste Dichte an hochklassigen Museen außerhalb Londons. Zu ihnen zählen etwa die Tate Liverpool, die Walker Art Gallery, das World Museum oder das Merseyside Maritime Museum; kein Wunder, dass Liverpool 2008 Europäische Kulturhauptstadt war.

Seine architektonische Bedeutung wurde 2004 durch die UNESCO gewürdigt, als sie das Hafengebiet der Stadt zum Weltkulturerbe erklärte. Populär ist vor allem das 1846 eröffnete Albert Dock, in das nach umfassenden Sanierungen in den 90er Jahren Boutiquen, Restaurants, Cafés und Museen eingezogen sind. Untrennbar mit Liverpool verbunden sind natürlich auch die Beatles und für viele Menschen gehört ein Besuch des Cavern Club oder der Beatles Story zu einem Urlaub in Liverpool unbedingt dazu.

Manchester war Ausgangspunkt der industriellen Revolution und noch heute hängt ihr das Label einer grauen Industriemetropole an. Dabei hat sich die Stadt längst zu einem der aufregendsten und angesagtesten Ziele für Städtereisen entwickelt. Die alten Docks von Manchester, die Salford und Trafford Quays, bieten mit dem Kulturzentrum The Lowry und dem Imperial War Museum North nicht nur zwei bedeutende Museen, sondern auch zwei Ikonen zeitgenössischer Architektur. Wer alte Bücher, vor allem frühe Drucke liebt, sollte sich die John Rylans Library mit ihrem Bestand von mehr als 5 Millionen Büchern und Manuskripten nicht entgehen lassen. Kulinarisch ist man in Chinatown gut aufgehoben, besseres chinesisches Essen wird in Europa kaum geboten. Rund um die Canal Street befindet sich das Gay Village, eines der größten schwul-lesbischen Zentren Europas.
Übernachtung in Liverpool oder Manchester

7. Tag: Liverpool / Manchester

Genauso wie mit der Geschichte der Popmusik sind Liverpool und Manchester mit der Geschichte des englischen Fußballs verbunden. FC Liverpool, Everton FC, Manchester United und Manchester City haben zusammen 51 Meistertitel und 28 FA-Cups gewonnen, ihre Stadien gehören zu den Tempeln der Fußballkultur. Wenn sich die Möglichkeit bietet, sollte der Besuch eines Spiels auf dem Programm stehen, im Idealfall natürlich ein Derby. Aber schon eine geführte Tour durch ein Stadion vermitteln einen guten Eindruck über die Stimmung in Old Trafford oder an der Anfield Road. Zu einem der angesagten Quartiere in Liverpool hat sich in den letzten Jahren das Baltic Quarter entwickelt, wo sich in den alten Lagerhäusern neben Firmen aus der Kreativbranche zahlreiche Restaurants, Cafés und kleine Läden angesiedelt haben. In Manchester findet sich die Alternativszene im Northern Quarter, das auf Grund seiner viktorianischen Architektur in den letzten Jahren vermehrt auch als Drehort für internationale Filmproduktionen genutzt wird.
Übernachtung in Liverpool oder Manchester

8. Tag: Heimreise

Heute geht es mit der Bahn zurück nach London, wo schon das Flugzeug für den Rückflug wartet.

Anmerkungen

Die hier vorgestellten Reisen können ganz nach Ihren Wünschen verändert werden. Sie können sowohl den Aufenthalt in den einzelnen Orten verlängern, als auch nach Ankunft oder vor Abflug zwei oder mehrere Urlaubstage in London einlegen. Selbstverständlich ist es auch kein Problem, die Reihenfolge der Städte nach Ihren Wünschen zu variieren.

Eingeschlossene Leistungen

7 Übernachtungen inkl. Frühstück in 3/4-Sterne-Hotels im Doppelzimmer
Bahntickets zwischen den einzelnen Stationen

Nicht eingeschlossene Leistungen

An- / Abreise
Mittag- / Abendessen
Eintrittsgelder

Preise

€ 956 pro Person im Doppelzimmer

Preise für Einzelzimmer auf Anfrage.

Reisezeitraum
01.01.-31.12.2021

zurück Drucken Zum Merkzettel hinzufügen